Ballet wtf

Lob und Korrektur

Mit dem Lob und der Korrektur ist es nicht einfach, jeder Mensch ist verschieden und befindet sich mit seinem Können an unterschiedlichen Punkten und noch dazu hat man unterschiedliche Bedürfnisse oder Ziele. Man kann es sicher nie allen immer recht machen, deshalb ist es vielleicht das Beste, alle Arten anzuwenden: Lob, Korrektur, Begeisterung, Nüchternheit.

Im Ballett ist es einfach, zu korrigieren, denn die Form ist vorgegeben.

Im zeitgenössischen Tanz gibt, bis auf die klassischen Modern Dance und Jazz-Figuren, keine eindeutigen Formen, wobei es durchaus bestimmte Grundhaltungen gibt, die von Schulen und Lehrer als Standard gelten. Vieles basiert ja noch auf den klassischen Formen, wobei die verschiedenen zeitgenössichen Tanzformen ganz andere Haltungen eingebracht haben. Wie eine Bewegung auszuführen ist, ist also auch abhängig von den einzelnen Lehren und Lehrern. Man kann zeitgenössischen Tanz nicht anders lernen als durch Ausprobieren und herausfinden, was man möchte. Eine einzigen, richtigen Weg gibt es nicht. Mal braucht man mehr Formenstrenge, mal muss man lernen, lockerer zu werden. Mal braucht man mehr Dehnung, mal mehr Kräftigung. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass ein entspanntes, freies, abwechslungsreiches Training für mich am besten ist. Vor allem eines ist mir am wichtigsten: es muss mir Spaß machen, und dazu gehört ein ausgewogenes Verhältnis aus Lob und Korrektur.